epk   info   album   videos   contact

„Klaviertrios gibt es viele, aber nicht ganz so viele spannende. Das Hannes Dunker Trio ist eine Entdeckung. Die Stücke, meist vom Schlagzeuger und Bandleader Hannes Dunker geschrieben, haben klare, wunderschöne Melodien zu ungewöhnlichen Harmoniefolgen. Mit ihm zusammen spielen Eike Wulfmeier und Clara Däubler diese Stücke ohne Pathos aber mit viel Tiefe. Sehr hörenswert!“

Julia Hülsmann

Info

Gespielt mit jeder Menge Spaß und großer Liebe zum Detail, zeichnet sich die Musik des Hannes Dunker Trios durch “feines Interplay, intelligente Improvisationen auf der Grundlage niveauvoller Kompositionen” (Braunschweiger Zeitung) aus. Mit Clara Däubler (b) und Eike Wulfmeier (p) hat der in Berlin lebende Schlagzeuger Hannes Dunker die ideale Besetzung gefunden, um durch die Klanglandschaften seiner Kompositionen zu navigieren und diese möglichst frei zu interpretieren. Einflüsse von Jazz, Weltmusik, Rock aber auch klassischer Musik werden vom 2016 gegründeten Trio eng miteinander verwoben. Ergebnis dieses schlafwandlerischen Zusammenspiels ist “hervorragend gespielter Modern Jazz”(Braunschweiger Zeitung). Im September 2018 erscheint mit “Krambambuli” nun das Debütalbum des Hannes Dunker Trios beim Schweizer Label Unit Records.

Hannes Dunker / dr & cmp

Hannes Dunker ist ein deutscher Schlagzeuger und Komponist. Musikalisch bewegt er sich in sehr unterschiedlichen Kontexten. Ob als Schlagzeuger des „Hannes Dunker Trios“, der Weltmusikband „Evelyn Kryger“, seinen Bands „BlomBlom!!!“ und „MÖKKI“, dem Live Electro Projekt „KyongPaul“ oder als Percussionist von Nené Vasquez Band „La Banda del Mambo“ immer verleiht er „der Musik durchgängig sehr viel Esprit und Lebendigkeit“ (global-music.de) durch sein Spiel.

Er spielte mit Künstlern wie Alex Sipiagin, Randy Brecker, Lutz Krajensky, Jonas Schoen oder der NDR Radiophilharmonie. Konzerte und Tourneen führten ihn neben Deutschland nach Italien, Frankreich, China, Finnland in die Niederlande und die Türkei.

Hannes Dunker hat Kulturwissenschaften und Jazzschlagzeug in Deutschland und den Niederlanden studiert. Heute lebt und arbeitet er in Berlin.

Eike Wulfmeier / p

„Das Spiel des Pianisten Eike Wulfmeier zeichnet sich durch präzises Timing aus. Seine ausgefeilte Technik und seine nur als außergewöhnlich zu bezeichnende Energie gerät ihm dabei jedoch nie zum Selbstzweck, vielmehr versteht Wulfmeier es, all seine Fähigkeiten in das Ensemble einzubringen.“ (Piano-News)

Der studierte Jazzpianist Eike Wulfmeier komponiert aktuell für eine Vielzahl von Ensembles, darunter sein Trio ‘Center’, sein Septett ‘Eike Wulfmeier – Seven’ und für andere Projekten wie der Big Band ‘Fette Hupe’ oder Anja Ritterbusch’s ‘Blue and Mirror’, welches ein Jazzquartett mit einem Streichquartett verknüpft.

Neben den drei CD-Veröffentlichungen seines Trios mit Eigenkompositionen aus der Strömung des neuen deutschen Jazz kann man Eike Wulfmeier auf zahlreichen weiteren CD-Produktionen hören und sich ein umfangreiches Bild von seinem Schaffen als Pianist machen. Die Musik der Veröffentlichungen reicht von traditionellem Jazz von Duke Ellington über internationale Produktionen mit israelischem Jazz oder schottisch-deutscher Musik, bis hin zu neuen modernen Jazz-Strömungen in unterschiedlichsten Besetzungen, wie etwa Jazz in Kombination mit Lyrik, Chor oder Big-Band.

Eike Wulfmeier wohnt in Hannover und ist seit 2008 Dozent für die Fächer Jazzklavier, TbK (Theoriebegleitendes Klavierspiel) und Combo an der Hochschule für Musik, Theater und Medien Hannover.

Clara Däubler / b

Clara Däubler ist eine sehr vielseitige Kontrabassistin, die als gefragte Sidewoman in vielen unterschiedlichen Formationen und Stilistiken spielt. Sie arbeitete u.a. mit Julia Hülsmann, Angelika Niescier, Nils Wogram, Heinrich Köbberling, Ed Kröger sowie der NDR Radiophilharmonie. Zu ihren wichtigsten Lehrern zählt sie Detlev Beier und Marc Muellbauer.

Zahlreiche Konzerte führten sie durch Deutschland (u.a. Kurt Weill Fest Dessau, Winterjazz Köln, Platzhirsch Festival Duisburg, Jazzwoche Hannover), sowie nach Kasachstan, Kirgistan, Turkmenistan, Frankreich, Dänemark, Litauen, Kanada, in die Niederlande und USA.

Mit dem „Fynn Großmann Quintett“ erhielt sie 2017 den „Jungen Münchner Jazzpreis“ und den „Jazzpreis Hannover“.
Ehrenamtlich organisierte sie fünf Jahre lang die „Linden Jazzsessions“ (Kulturpalast Hannover) und initiierte die Konzertreihe „Jazz am Emmichplatz“ (HMTM Hannover).

Download Album

Hier können Sie das Album im WAV-Format als ZIP-Datei (680MB) herunterladen

Videos

Contact

Für Booking- oder Presse-Anfragen nutzen Sie einfach das Kontaktformular oder schreiben direkt an booking[at]hannesdunker.de.

6 + 7 =